Neuigkeiten

19.08.2021, 15:00 Uhr
Unser Wahlprogramm für Bad Pyrmont
Heutiges Pressegespräch

Am heutigen Tag haben wir der Presse unser Wahlprogramm vorgestellt.
Sehr gute Vorarbeit zu unserem Wahlprogramm haben unsere verschiedenen Arbeitskreise in den letzten zwei Jahren geleistet und viel Zeit in die Zukunftsideen und Überlegungen für unsere schöne Stadt Bad Pyrmont investiert. Denn unsere Stadt braucht neue Ideen um auch für Jung und Alt zukunftsfähig zu sein.
Gemeinsam, in einem starken Team aus neuen und erfahrenen Kandidaten wollen wir die Zukunft unserer schönen Stadt aktiv mitgestalten und bitten dafür um Ihr Vertrauen und Ihre Stimmen.

Bad Pyrmont -  Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger,

Es geht um die Zukunft unserer schönen Stadt Bad Pyrmont mit seinen verschiedenen Ortsteilen und um Ihre Interessen als Bürgerinnen und Bürger.

Als CDU Bad Pyrmont stehen wir für ein zukunftsfähiges Bad Pyrmont und treten an… 

…für ein attraktives Leben und Wohnen aller Generationen.
Dafür brauchen wir mutige Neuinvestitionen in ein attraktives Stadtbild im Rahmen der Städtebauförderung. Konsequenter Einsatz für eine wieder lebendige und liebenswerte Innenstadt. Schaffung von Wohnraum ermöglichen, der zu den Wünschen und Vorstellungen unserer Einwohnerinnen und Einwohner passt. 

…für den Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen und für Klimaschutz.
Unsere einzigartige Landschaft und die Artenvielfalt müssen bewahrt werden. Energieeinsparungen bei öffentlichen Gebäuden umsetzen. Klimaneutralität für unsere Stadt anstreben.

 …Bad Pyrmont als verlässlichen Gesundheitsstandort zu sichern.
Langfristig müssen wir eine stabile Gesundheitsversorgung durch niedergelassene Haus- und Fachärzte und den Standort unseres Akutkrankenhauses sicherstellen. Wir unterstützen ausdrücklich die zusätzlichen Niederlassungen von Fachärzten. Als anerkannter Kurort muss auch hier in Zukunft das Potenzial durch offene Badekuren genutzt und vermarktet werden. 

…für den Erhalt des Konzerthauses.
Das Konzerthaus ist Eigentum des Landes Niedersachsen! Es muss aus Brandschutzgründen dringend saniert werden, da sonst die Schließung droht. Die CDU Bad Pyrmont setzt sich mit allen Kräften für den Erhalt des Konzerthauses als Spielstätte ein. Deshalb haben wir mit einer Resolution im Bad Pyrmonter Stadtrat und einem Ministergespräch im Nds. Landtag unsere Position nachhaltig klargemacht. Das erfolgreiche Bad Pyrmonter Konzept „Kur-Natur-Kultur“darf nicht zerschlagen werden! 

…die Digitalisierung weiter zu fördern und zu fordern.
Stadt und Verwaltung müssen digitaler werden, um sich an die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger anzupassen. Bad Pyrmonts Schulen müssen zukunftsorientiert aufgestellt werden. Digitaler Unterricht ist nur möglich, wenn eine entsprechende Infrastruktur vorhanden ist. Schüler, Eltern und Lehrer haben das Recht an allen Schulformen in Bad Pyrmont die gleichen digitalen Arbeitsbedingungen zur Verfügung gestellt zu bekommen. Wir müssen Ideen entwickeln, um Unternehmen bei der Digitalisierung zu unterstützen und Voraussetzungen schaffen, dass weitere Arbeitsplätze entstehen und Firmengründungen ermöglichen.

 …Bad Pyrmont kinderfreundlicher zu gestalten.
Kinder sind unsere Zukunft und Bad Pyrmont wird kinderfreundliche Kommune. In den nächsten Jahren gilt es dieses Siegel mit Ideen und Leben zu füllen und für Kinder und Jugendliche attraktive Freizeit- und Entfaltungsmöglichkeiten zu schaffen.

 …den Tourismus attraktiver und vielfältiger zu gestalten.
Dafür müssen wir Ideen entwickeln und offen für Neues sein. Neben dem Kur- und Wellnessstandort sollte sich Bad Pyrmont auch zu einer Urlaubsstadt für Familien wandeln. Zum Beispiel unter dem Motto „Bike und Bett“ sollten wir als Stadt in Zukunft ein Konzept erarbeiten, das die Vielfältigkeit des Radtourismus und unserer Weserbergland Region verbindet. Dabei sollten verschiedene Radtouren für Pedelecs, Mountainbiker und Rennräder im Rahmen eines Knotenpunktsystems und Themenrouten entwickelt werden. Ziel muss dabei die Schaffung von ansprechenden Übernachtungsmöglichkeiten sein.

 
…für die Schaffung von modernen Freizeitmöglichkeiten.
Bad Pyrmont muss für seine Bürgerinnen und Bürger, Tagesgäste und Urlauber ansprechende Freizeitangebote schaffen. Hier sehen wir große Potenziale im Bereich Natur, z.B. mit einem Hochseilgarten oder einem Baum-Wipfel-Pfad. Wir wollen die Schaffung eines Disc-Golf-Parcours erreichen, um ein kostenloses Bewegungsangebot für Jung und Alt zu ermöglichen. Eine Kraftstation wird besonders seitens unserer Jungen Union befürwortet. Indoor-Spielanlagen würden das ganzjährige Angebot abrunden.

 

…das Kultur- und Musikangebot zu fördern.
Kulturförderung ist und bleibt konkrete Wirtschaftsförderung und damit unverzichtbar. Für die Kulturinsel Schloss mit seinem einzigartigen Ambiente ist in diesem Zusammenhang die Schaffung einer Brückenverbindung vom Kurpark zum Schloss dringend erforderlich, um die derzeitigen Brandschutzbeschränkungen im Schlosshof aufzuheben. Das Kurtheater muss wieder reaktiviert werden. Daneben muss auch der Erhalt der Bildungseinrichtung Musikschule ein zentrales Anliegen sein.

 

…für unsere heimische Wirtschaft.
Unsere heimische Wirtschaft muss unterstützt und gestärkt werden. Für Arbeitgeber vor Ort ist die Gewinnung neuer Fachkräfte ein großes Anliegen. Hierzu bedarf es einer attraktiven Stadt mit guten Freizeit,- Bildungs- und Kulturangeboten.

 

…Finanzen.
Grundlage jeder städtischen Entwicklung ist eine solide Haushaltspolitik, in der mindestens mittelfristig ein Haushaltsausgleich zu erwirtschaften ist. Neue freiwillige Leistungen können nur dann gewährt werden, wenn entsprechende Einsparungen im Haushalt vorgenommen werden. Unabhängig hiervon sind aber in die Zukunft gerichtete öffentliche Investitionen dringend notwendig und finanzierbar, da in der Haushaltsbilanz entsprechende Mehrwerte geschaffen werden.

 …Leerstand.
Die Leerstände in der Innenstadt bedrohen massiv die Attraktivität des Mittelzentrums Bad Pyrmont. In einer konzertierten Aktion mit den Immobilieneigentümern und dem örtlichen Handel sind kreative Lösungen gefragt, wie z.B. die Schaffung eines städtischen Investitionsfonds.

 

…das Ehrenamt weiterhin zu stärken.
Unsere Vereine, Verbände und Hilfsorganisationen sind die Basis unserer Gemeinschaft und müssen bei ihren vielfältigen Aufgaben unterstützt werden. Sie stärken in vorbildlicher Weise Selbsthilfe und Gemeinsinn.

 

…für unsere Dörfer.
Starke Dorfgemeinschaften sind ein unverzichtbarer Teil unserer Stadt. Sie verdienen Unterstützung bei der Umsetzung von Zukunftsplänen.

 

…für ein gemeinsames Feuerwehrhaus.
Die CDU Bad Pyrmont steht hinter den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren in unserer Stadt und würdigen das ehrenamtliche Engagement. Die CDU unterstützt ausdrücklich den Wunsch der Wehren Holzhausen und Bad Pyrmont für ein gemeinsames Feuerwehrhaus und hat diesbezüglich die erforderlichen Beschlüsse mitgetragen. Hiermit investieren wir in die Sicherheit aller Bad Pyrmonter Bürgerinnen und Bürger. Der geplante Standort Gondelteich ist aus feuerwehrtaktischer Sicht auch der am Besten geeignetste. Allerdings haben die Planungen gezeigt, dass dieser Standort vermutlich auch der Teuerste ist. Die vermeintlichen Zusatzkosten von 1,8 Millionen Euro (Ersatzparkplätze, Kanalverlegung, Fassade etc.) haben die CDU veranlasst, dem Rat der Stadt eine realistische Alternative vorzuschlagen.

aktualisiert von Anja Grages, 19.08.2021, 15:38 Uhr

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon